Herzlich willkommen auf der Homepage der CDU Heek-Nienborg!

Gemeindeverbandsvorsitzender Mario StrehlowEs freut mich sehr, dass Sie uns angeklickt haben. Wir haben auf diesen Seiten für Sie Informationen rund um die Arbeit der CDU in und für Heek und Nienborg zusammen gestellt. Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Mario Stehlow
CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender



Aktuelles
Fraktion im Rat
Die Ausstattung der Alexander Hegius Grundschule war eines der Themen in der Sitzung des Schulausschusses vom 31.05.2016. Generell wurden und werden Investitionen für die Schulen am Jahresanfang durch Verwaltung und die Schulen selbst in einer gemeinsam erarbeiteten Prioritätenliste festgelegt. In den vergangenen Jahren hat dieses Verfahren sehr gut funktioniert und den Schulen die Planungssicherheit gegeben.

Fraktion im Rat
Auf der Tagesordnung der gestrigen Bauausschusssitzung stand erneut das Thema Nahwärmenetz. Es ging um die Frage, ob ein Ingenieurbüro mit der Erstellung einer Feinstudie für 9.500,- € beauftragt werden sollte.
Grundlegende Idee ist es, zentral an der Kläranlage über Hackschnitzel und Biogas Wärme zu erzeugen und diese dann über ein Nahwärmenetz zunächst an die gemeindeeigenen Gebäude in Heek und Nienborg Heek zu verteilen. Der ökologische Ansatz eines solchen Konzeptes fossile Brennstoffe durch erneuerbare Energie zu ersetzen, wird von der CDU-Fraktion unterstützt. Bei Investitions- und Betriebskosten in Höhe mehrerer Millionen Euro darf aber auch die Wirtschaftlichkeit nicht außer Acht gelassen werden.  

Fraktion im Rat
Bereits im September letzten Jahres hatte der Wehrführer der freiwilligen Feuerwehr Heek die Gemeindeverwaltung mündlich darüber informiert, dass er eine Entlastung benötige, um seine Tätigkeit als Wehrleiter weiterhin ausüben zu können.

Die CDU-Fraktion beantragte am Mittwoch, den 20.4.2016, in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, dem Arbeitgeber des Wehrführers einen Verdienstausfall für 2 Arbeitstage je Monat zu zahlen und eine Anpassung der Aufwandsentschädigung des Wehrführers vorzunehmen.